Legasthenie

Was ist Legasthenie?

Entdecken Sie welches Hilfsmittel das Richtige für Legasthenie ist

Unter Legasthenie versteht man eine Schwäche beim Erwerb der Schriftsprache. Betroffen sind vermutlich 5% der Bevölkerung. Dyslexie kann nicht durch basale Trainings behoben werden und gibt sich nicht von selbst. Legasthenie ist keine geistige Behinderung, da Legasthenie und Intelligenz nicht miteinander zusammenhängen.

 

Verschiedene Probleme, die bei Legasthenie auftreten können

  • Probleme beim Lesen
  • Probleme beim Schreiben
  • zusätzliche Begleitstörungen, wie Ängste und Verhaltensprobleme

 

Entdecken Sie die Hilfsmittel für Legasthenie.

 


 

 

 

Symptome der Legasthenie

... bei dem Lesen

  • Auslassungen, Verdrehungen, Stockungen oder Hinzufügen von Buchstaben, Wortteilen und/oder ganzen Wörtern
  • Schwierigkeiten beim Zusammenschleifen von Lauten (buchstabierendes Lesen)
  • Verlieren der Zeile
  • Defizite im Leseverständnis
  • niedrige Lesegeschwindigkeit, Wiederholung von Teilsätzen

 

... bei dem Schreiben

  • Auslassungen, Verdrehungen, Hinzufügen von Lauten
  • Verwechslung ähnlich klingender Laute (d/t, g/k, b/p, m/n)
  • Verwechslung ähnlich aussehender Buchstaben (p/d/b/q)
  • Räumliche Lageveränderungen von Buchstaben
  • Verstöße gegen die Orthographie (Dopplung, Großschreibung)

 

Auswirkungen und Begleitstörungen

  • Anpassungsstörungen mit depressiver Symptomatik
  • Ängste (Schulangst, Prüfungsangst)
  • geringes Selbstwertgefühl
  • Verhaltensprobleme (besonders aggressives Verhalten)
  • Lernunlust
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsprobleme
  • motorische Unruhe
  • sozial unsicheres Verhalten
  • Störungen in der Eltern-Kind-Beziehung

 

Haben Sie eine Frage? Senden Sie uns eine Nachricht.